DOP Tierra del Vino de Zamora

Obwohl die D.O. Tierra del Vino de Zamora erst seit relativ kurzer Zeit als Ursprungsbezeichnung anerkannt wurde (2007), blickt das Gebiet auf eine lange Weinbautradition zurück.

Seinen heutigen Namen erhielt der gleichnamige Landkreis, der in der Nordmeseta zwischen den Städten Zamora und Salamanca liegt, aufgrund einer von den Katholischen Königen im 15. Jahrhundert veranlassten Teilung eines grösseren Gebiets. Der Norden Zamoras und Teile von Palencia waren die Kornkammer des Königreichs und wurden „Land des Brots“ genannt. Der Süden war das „Land des Weins“, denn er versorgte die aufblühenden modernen Städte mit Wein.

Die Wiedereroberung dieses vergessenen Landes ist hauptsächlich einer Bodega zu danken, denn nach nur drei Jahrgängen gelang es ihr, sich mit dem exzellentesten Wein der Region hervorzutun.

Die Bodega Viñas del Cénit hat es verstanden, geschickt das As dieses eher unauffälligen Weinbaugebiets auszuspielen: Weingärten mit alten Tempranillo-Rebstöcken, deren Durchschnittsalter bei sage und schreibe mehr als 60 Jahren liegt!

Diese neue DOP mit ihren alten, beidseitig des Duero gepflanzten Tempranillos besitzt derzeit acht Weinkellereien.

Zeigt alle 3 Ergebnisse