DOP Cava

Die Lage: Mit Cava werden nur Schaumweine ausgezeichnet, die in Flaschengärung nach der traditionellen Methode ausgebaut sind. Sie verteilen sich auf 63 Gemeinden in der Provinz Barcelona, 52 in Tarragona, 12 Lleida, 5 Girona und weitere 26 Gemeinden in anderen Regionen Spaniens. Die Rebfläche betrug 2020 37.995 ha und wurde von 6.582 Weingärtnern bewirtschaftet und von 214 Kellereien verarbeitet.
Das Klima: Mediterranes Klima, mit eigenen höher gelegenen und frischeren Anbauzonen.
Die Böden: Stark kalkhaltige Lehmböden, in unmittelbarer Nähe des Meeres

Die Rebsorten:
Rot: Garnacha, Monastrell, Trepat, Pinot Noir
Weiß: Macabeo, Xarel-Lo, Parellada, Subirat, Chardonnay

Nach allen zugänglichen Dokumenten begann 1872 Manuel Raventós als erster mit der Produktion schäumender Weine nach der Champagnermethode. Daneben gab es Pioniere wie die Familie Goulart, die ebenfalls mit schäumenden Weinen experimentierten.

Der weitaus überwiegende Teil der erlaubten Zonen liegt jedoch in Katalonien, im Nordosten Spaniens. Cava Produktion ist in Ortschaften der Provinzen Gerona (bei Wein die DOP Ampurdán-), Lérida (DOP Costers del Segre), Tarragona (DOP Tarragona, DOP Conca de Barberá und Teile der DOP Penedés) und Barcelona (DOP Penedés und DOP Alella) zugelassen. Das Weinanbaugebiet Penedés gilt als die Heimat des Cava.

Zeigt alle 7 Ergebnisse